Metallleidenschaft bei Bystronic

gesponserter Beitrag

 

Bei Bystronic findet man alles – von Laserschneidtechnologie über Biegesysteme bis hin zu Automationsmodulen. Bystronics Fokus liegt auf der Blechbearbeitung, gezielt auf der Entwicklung in Richtung Automation und Prozessoptimierung. Besonders der Konstruktionsmechaniker arbeitet viel mit dem Rohstoff Metall. Um dies umzusetzen, ist Fachwissen in Hydraulik, Pneumatik, das Lesen technischer Zeichnungen und vieles mehr gefragt. Der ausgelernte Konstruktionsmechaniker René und Azubi Michel sind bei Bystronic tätig. Sie haben uns erzählt, was man in dem Beruf lernt, und warum es ihnen bei Bystronic besonderen Spaß macht.

Konstruktionsmechaniker (m/w/d)

Azubi Michel ist im dritten Lehrjahr und erzählt, dass sein Interesse am Beruf des Konstruktionsmechanikers schon früh begann: „Zuhause habe ich am Fahrrad viel gebastelt. Dann habe ich ein Praktikum bei Bystronic gemacht und fand das Arbeitsklima von Anfang an sehr angenehm. Anschließend habe ich meine Bewerbung geschrieben und bin sofort genommen worden.“ Um die dreieinhalbjährige Ausbildung anzutreten, brauchst du mindestens einen guten Hauptschulabschluss, den Realschulabschluss oder das Abitur. Handwerkliches Geschick, Lust auf Schrauben und Freude im Team zu arbeiten, werden vorausgesetzt.

Foto: Aline Bauerfeind

Im ersten Lehrjahr sind alle Azubis in der technischen Bildungsstätte, wo die Grundausbildung stattfindet, was im Einzelnen dann bedeutet: Manuelle Werkstoffbearbeitung hier – wird gefeilt und gesägt. Im Bereich Maschinelle Werkstoffverarbeitung wird gebohrt, gedreht, gefräst, gehobelt und geschweißt. Im Unternehmen Bystronic wird viel ausgerichtet, geschliffen und festgeschraubt. Dazu beschreibt Michel: „Ich richte Anschläge aus, die eine Toleranz von einem 500stel Millimeter haben müssen, sodass der Führungswagen auf der Schiene gerade läuft.“ Hier ergänzt René „Wir versprechen dem Kunden, dass die Biegung bis zum gewünschten Grad funktioniert, deshalb müssen wir als Ausführende auch die Maschinen perfekt beherrschen.“ Während der Ausbildung werden alle Azubis in die Bereiche der Konstruktionsmechanik eingeführt und angelernt, sodass das Gesamtwissen komplettiert wird. Das sind Bereiche wie Vormontage, Kleinteilvormontage, – dort werden Werkstückauflagen, Finger- und Anschlagachsen angefertigt und vormontiert, so dass dann später in der Montage die einzelnen Bauteile nur noch eingebaut werden müssen. „Wir sind dafür verantwortlich, dass Biegemaschinen hergestellt werden. Aus den vielen kleinen Teilen wird eine Maschine. Das ist ein cooles Gefühl zu sehen, wie aus vielen kleinen Teilen ein großes Ganzes entsteht. Das kann man sich so vorstellen, wie ein Legobaukasten für Große“, fasst René zusammen. Damit sind Michel und René auch vielseitig einsetzbar.

Während der Ausbildung sind alle Konstruktionsmechaniker im Wechsel in der Berufsschule, im Unternehmen, wo praktische Arbeiten umgesetzt werden, und in der überbetrieblichen Ausbildung. Hier wird das Schweißen gelehrt. „Ich hatte die Möglichkeit, in der überbetrieblichen Ausbildung an einem Wettbewerb vom Deutscher Verband für Schweißen (DVS), ‚Jugend schweißt‘ teilzunehmen – und habe den zweiten Platz belegt. Da habe ich verschiedene Werkstoffe wie Dünnbleche und Rohre mit verschiedenen Nähten geschweißt – von der Feinnaht bis zur V-Naht. Das war eine tolle Erfahrung“, berichtet René stolz. René wird als ausgelernter Azubi von der Grundmaschine bis zum fertigen Metallkörper überall eingesetzt, hauptsächlich ist er im Bereich Endmontage tätig. „Wenn neue Maschinen ins Unternehmen kommen, ist es immer spannend, mit eingebunden zu werden, und die Maschinen für unsere Arbeitsabläufe nochmals zu optimieren.“ Michel und René sind beide glücklich, dass sie im Unternehmen Bystronic sind und ihrer Berufung nachgehen können – der Motorenleidenschaft. Sie schätzen das gute Arbeitsklima, die vielseitigen und abwechslungsreichen Aufgabenbereiche sowie die geregelten Arbeitszeiten. Nach der Ausbildung gibt es die Möglichkeit, bei Bystronic Weiterbildungen zum Techniker oder Meister zu machen.

Du möchtest auch als Konstruktionsmechaniker arbeiten und einen vielseitigen und abwechslungsreichen Beruf ausüben? Dann zögere nicht und bewirb dich bei Bystronic.

Die Firma Bystronic Maschinenbau GmbH freut sich über deine Bewerbung. Mehr Infos unter www.bystronic.com oder unter der Adresse Mühlhäuser Straße 3, 99867 Gotha

Anzeige

Bildergalerie

Share This