Nachhaltiger Forst

Du liebst die Natur und möchtest dich im Bereich des Ökosystems Wald mit ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Fragestellungen auseinandersetzen und Lösungsansätze finden? Dann bist du bei diesem praxisorientierten Studium mit seinen vielfältigen Spannungsfeldern und Aufgaben genau richtig.

Forstwirtschaft & Ökosystem-Management

Genau dein Ding, wenn:

  • du Theorie und Praxis verbinden möchtest.
  • du auf angewandte Botanik stehst.
  • dich Waldwachstum interessiert.

Eher nichts für dich, wenn:

  • du nicht gerne draußen bist.
  • du mit Umweltpädagogik nix anfangen kannst.
  • dir Maschinenbau mehr Spaß macht.

Foto: tonefotografia -­ stock.adobe.com

Für diesen Studiengang

brauchst du die Allgemeine Hochschulreife oder ein Fachabitur, einen Führerschein für den PKW sowie ein zweimonatiges Praktikum bei einem Forstbetrieb. Den Jagdschein kannst du während der Studienzeit absolvieren. Bevor das Studium im Wintersemester beginnt, wählst du deinen Forstbetrieb, der mit der FH Erfurt eine Kooperation hat. Während der vorlesungsfreien Zeit arbeitest du in deinem Ausbildungsunternehmen und erhältst eine Vergütung.

Was erwartet dich im Studium?

Das Besondere an diesem Bachelor­-Studien gang ist, dass zwei Drittel der Module an der FH Erfurt stattfinden und die restlichen Module in mehreren Praxisphasen mit dem gewählten Forst betrieb. In diesen Phasen im Forst erwirbst du deinen Erfahrungsschatz.

Im ersten Semester werden dir Grundlagen

wie Ökologie, Botanik, Waldarbeitslehre, Forstvermessung, BWL und VWL sowie Botanik und Bodenkunde vermittelt. Im zweiten Semester baust du mit Spezialisierungen der Fächer Ökologie und Botanik dein Wissen auf und erhältst dazu Kenntnisse in Recht, Holzmesskunde und Standortlehre. Im zweiten und im dritten Semester geht es weiter mit Modulen in Forstnutzung, Logistik, Waldschutz und Waldwachstum sowie Umweltpädagogik. Einblicke erhältst du auch in das Wildtiermonitoring und die Bestandshandlung.

Im fünften Semester absolvierst du Module wie Forstpolitik, Alternative Landnutzung, Arbeitsplanung und Führung. Dieses Wissen wird dir später nützlich sein, wenn du Entscheidungen über die Abläufe im Waldbau treffen musst.

Bist du nun im siebten Semester angelangt,

absolvierst du ein 13­-wöchiges Praktikum. Du gehst in kleinen Gruppen auf Fachexkursionen, führst Praxisprojekte durch und nimmst deine Bachelorarbeit in Angriff.

Welche Einsatzgebiete kann ich mit meinem Abschluss angehen?

Je nach Schwerpunkt(en) kannst du in die Bereiche Revierleitung, Öffentlichkeitsarbeit, Funktionswaldbau oder Sachbearbeitung in Bereichen wie Holzeinkauf, Forsttechnik, Jagd und Naturschutz gehen. Perspektivisch kannst du eine betriebsspezifische Prüfung bei deinem Forstbetrieb ablegen – dann stehen die Chancen gut, dass du von deinem Ausbildungsbetrieb übernommen wirst.

Was ist noch möglich?

Mit deinem Bachelor of Science kannst du beispielsweise anfangen, als Revierleiter zu arbeiten. Möchtest du allerdings noch den Masterabschluss erwerben, so kannst du das ebenfalls an der FH Erfurt. Dieser Master wird allerdings nicht als dualer Studiengang angeboten. Mit diesem Abschluss kannst du dann Forstamtsleiter oder Forstbetriebsamtsleiter werden. (ba)

Share This