Fachmann für Restaurants und Veranstaltungsgastronomie

Der Service gegenüber den Gästen im Restaurant steht für dich als Fachmann für Restaurants und Veranstaltungsgastronomie an oberster Stelle.

Ähnlich den Systemgastronomen übernimmst du mehr Verantwortung als die Fachkräfte für Gastronomie. Es gibt auch Überschneidungen zu den Hotelfachleuten. Im Restaurant bist du jedoch der ausgewiesene Experte. Du weißt dank der dreijährigen Ausbildung, wie du Tische deckst und dekorierst, Gäste empfängst und wie du am besten auf Wünsche und Beschwerden von Gästen eingehst. Natürlich hast du auch die passende Weinempfehlung zur Tageskarte parat. Kurz: Du bist im Restaurant egal zu welchem Anlass der perfekte Gastgeber. Früher hieß der Beruf Restaurantfachleute. Seit der Neuordnung liegt ein verstärkter Fokus deiner Ausbildung auf dem Bereich Veranstaltung. Der kaufmännische Bereich wird um Inhalte in der Gastkommunikation und Verkaufsförderung ergänzt. (sa)

Kurz & knapp

 

Dauer: 3 Jahre

Voraussetzungen:

Neben dem Blick fürs Detail solltest du das Große und Ganze im Auge behalten können und auch in stressigen Situationen ruhig reagieren.

Chancen:

Du kannst dich zum Restaurantmeister weiterqualifizieren, deinen Fachwirt im Gastgewerbe machen oder deinen Betriebswirt im Hotel­ und Gaststättengewerbe.

Foto: Ekaterina – stock.adobe.com

Dein Traumberuf?

Dann finde bei BerufeMAP.de alle Unternehmen, die eine Ausbildung in diesem Bereich anbieten:

Hinweis: Aktiviere alle Cookies, um dich auf der Karte zu bewegen!

Oder finde passende Arbeitgeber für das Berufsbild direkt per Klick auf den Button:

Share This